Trainingszeiten  

 

   

Facebook  

   


Das Fanfaren-Corps Laatzen heute


Das Fanfaren-Corps Laatzen besteht derzeit aus 77 aktiven und passiven Vereinsmitgliedern, die neben der Liebe zur Musik auch das Miteinander im Verein schätzen.

 Wenn wir Spielleute alle da sind, erreichen wir eine Stärke von ca. 20 Mann. Diese teilt sich in Trompeten, Mellophone, Baritone, Contras, Snares, Tenor, Bass Drums und Becken. 

Vielleicht fragt ihr euch jetzt, warum wir uns Fanfaren-Corps nennen, jedoch auf Trompeten spielen? - Das war nicht immer so: Die ersten 24 Jahre bestand unser Instrumentarium tatsächlich aus Fanfaren, Mellophonen und den für uns typischen Sousaphonen. Da jedoch sowohl die Fanfaren als auch die Sousaphone in die Jahre kamen, beschlossen wir neue Instrumente anzuschaffen. Fanfaren wurden durch Trompeten ersetzt, weil diese eine schönere Klangfarbe und eine bessere Intonation haben. Außerdem geht der heutige Trend weg von den Sousaphonen, weshalb wir entschieden auf Contras (Marschtuben) umzustellen und das Instrumentarium um Baritone zu erweitern. 

Nicht nur die Instrumente haben sich mit der Zeit verändert, auch unsere Musik passt sich an. Natürlich sind die traditionellen Stücke zum Marschieren wie "Boat on the River", "Oh when the saints" oder "Brasil" immer noch Bestandteil unseres Repertoires und auch die stimmungsvollen Schlager wie "Er gehört zu mir" oder "Mambo" dürfen auf den Schützenfesten nicht fehlen. Dennoch haben wir uns weiterentwickelt und versuchen uns gerne auch an Anspruchsvollerem. So sind in den letzten Jahren neue Stücke wie "New-York-Rio-Tokyo", "Sweet Caroline" oder ein Medley mit Stücken von Dieter Thomas Kuhn dazu gekommen, die sich auch mal etwas anders anhören, als das Fanfaren-Corps Laatzen bisher. 

So vielfältig unser Musikprogramm ist, so unterschiedlich sind auch die Anlässe unserer Auftritte – von Schützen-, Stadt- und  Sommerfesten über Tage der offenen Tür und Karnevalsumzüge bis zu Geburtstagsständchen und Jubiläen. Alles ist dabei! Zu den festen Auftritten in jeder Saison gehören die Schützenfeste in Laatzen, Rethen, Hannover, Isernhagen und Oelerse, das Brunnenfest in Grasdorf, der Karnevalsumzug in Brühl bei Köln und der Umzug zum 1. Mai mit anschließendem Spiel im Seniorenpflegeheim Leinetal. 

Wir üben einmal  in der Woche am Montagabend von 18:30 – ca. 21:00 Uhr im Erich Kästner Schulzentrum in Laatzen.  Wenn neue Stücke einzustudieren sind, wird auch von Zeit zu Zeit ein Übungstag am Wochenende angesetzt.  Haben wir früher einfach drauf los geprobt, fangen wir heute erst mal mit einigen Übungen zum Warmspielen und für die Technik an, bevor wir an den einzelnen Stücken arbeiten. Größtenteils spielt die Brass noch nach Griffen, wir sind aber mittlerweile, mit Hilfe unserer Ausbilder, dazu übergegangen auch immer einen Blick auf die Noten zu werfen.  Unsere Percussion hat ebenfalls komplett auf Noten umgestellt. So arbeiten wir stetig an der Qualität unserer Musik. 

Neben unseren Auftritten und Übungsabenden gibt es noch viele Workshops, die wir zusammen gestalten und die unser Vereinsleben ausmachen: So fahren wir seit 28 Jahren an Pfingsten für vier Tage zum Workshop an den Doktorsee nach Rinteln. Ob Zelt, Wohnwagen oder Camper, alles ist dabei. Es wird von unseren Helping Hands im großen Küchenzelt gekocht, gemeinsam gegessen und abgewaschen. Die Member machen viel Musik und studieren neue Stücke ein, die wir anschließend vor großem Publikum am Doktorsee präsentieren.

   
© Fanfaren-Corps Laatzen e.V.